Ganzheitliche hilfe für
zukünftige eltern

Erste Schritte – Unsere Leistungen

Sobald sich zukünftige Eltern entschieden haben, den Weg der Leihmutterschaft in den USA zu gehen, sollten sie:

  1. KONTAKT ZU EINER AGENTUR SUCHEN, DIE SICH UM DIE SUCHE NACH EINER GEEIGNETEN LEIHMUTTER KÜMMERT SOWIE BINDEGLIED ZWISCHEN DEN WERDENDEN ELTERN, DER LEIHMUTTER, DEN ÄRZTEN, ANWÄLTEN, ETC. IST.

    Die richtige Auswahl der Agentur ist der Schlüssel zum Erfolg. Es ist eine Entscheidung, bei der höchste Sorgfalt geboten ist, da nicht von allen Agenturen dieselben Leistungen angeboten werden. Wegen der Entfernung zur Leihmutter und der möglichen Sprachbarriere ist die Unterstützung von Seiten der Agentur vor Ort unersetzlich.

    Gerade deshalb erhalten zukünftige Eltern von SURRO CONEXION ausführliche Informationen über die verschiedenen Agenturen und helfen wir Ihnen bei der Auswahl der für Sie und Ihre Situation meist geeigneten Agentur. So garantieren wir eine maßgeschneiderte Lösung. Nach der Wahl der Agentur bieten wir eine Videokonferenz mit einem Vertreter der Agentur über Skype an, die wir gerne auch moderieren und bei Bedarf übersetzen, damit alle Aspekte geklärt werden und Sie die Gelegenheit haben, Fragen zu stellen.

    Unsere Unterstützung bei dieser Videokonferenz ist für zukünftige Eltern KOSTENLOS.

  2. ANTRÄGE AUSFÜLLEN UND EINEN VERTRAG MIT DER AGENTUR IHRER WAHL ABSCHLIESSEN.

    Unsere Leistungen werden von den meisten Agenturen übernommen. Wir informieren Sie rechtzeitig darüber, ob dies auch für die Agentur Ihrer Wahl gilt. In dem Fall unterstützen wir Sie beim Ausfüllen der Anträge und leiten diese an die Agentur weiter.

    Die zukünftigen Eltern sollten ihre Erwartungen an eine Leihmutter der Agentur so detailliert wie möglich mitteilen. Dies umfasst Angaben wie: Wohnort der Leihmutter, ob und wie Sie auch über das Ende der Schwangerschaft hinaus mit der Leihmutter in Kontakt bleiben möchten, das Abgleichen der Haltung einer evtl. Beendigung der Schwangerschaft gegenüber zwischen den zukünftigen Eltern und der Leihmutter, etc.

    SURRO CONEXION versichert Ihnen, dass alle diese so wichtigen Aspekte vor Vertragsabschluss geklärt werden.

  3. EINE AUF REPRODUKTIONSTECHNIKEN SPEZIALISIERTE KLINIK AUSSUCHEN. DIES KANN MIT HILFE DER AGENTUR GESCHEHEN ODER AUCH MIT HILFE VON SURRO CONEXION.

    Viele werdende Eltern wissen bereits, mit welcher Klinik oder mit welchem Arzt sie zusammenarbeiten möchten. In diesem Fall wenden sich sowohl die Eltern wie auch die Leihmutter direkt an die betreffende Klinik, in der alle weiteren Untersuchungen bis hin zum Embryotransfer durchgeführt werden.

    In anderen Fällen wählen die werdenden Eltern zuerst eine Leihmutter und danach eine Klinik für den Transfer aus (im Idealfall in der Nähe des Wohnortes der Leihmutter). Jede Variante hat sein Für und Wider; SURRO CONEXION hilft Ihnen gerne, die richtige Wahl zu treffen.

  4. EINEN ANWALT VERPFLICHTEN UND MIT DER RECHTLICHEN BERATUNG BZGL DER VERTRÄGE (LEIHMUTTER; GGF MIT EIZELLSPENDERIN) BEAUFTRAGEN.

    Der Anwalt sollte befugt sein für den Staat, in dem die Leihmutter wohnt und die Geburt stattfinden soll. Falls der Vertrag mit der Leihmutter von einem Anwalt erstellt wird, der für den Heimatstaat der Mutter befugt ist, die Geburt jedoch in einem anderen Staat stattfinden soll, ist ein zweiter, für diesen Staat befugter Anwalt für die Feststellung der Elternschaft und die Ausstellung der Geburtsurkunde notwendig. Die Agentur wird Ihnen einen Anwalt vorschlagen; SURRO CONEXION berät Sie gerne bei der Entscheidung.

  5. IN DIE USA REISEN.

    Wenn die Weichen gestellt sind, müssen die werdenden Eltern in die USA reisen, um die ersten Schritte des In-Vitro-Prozesses einzuleiten (Samenspende; ggf. eigene Eizellenspende; die vom Amerikanischen Staat (FDA) geforderten Blutuntersuchungen, etc.). Während dieser Reise finden auch Treffen mit der Agentur, dem Anwalt und ggf. der Leihmutter statt. Wenn die Leistungen von SURRO CONEXION in denen der Agentur enthalten sind, begleitet Sie ein Mitarbeiter von SURRO CONEXION zu Arztterminen und den Treffen mit der Agentur und dem Anwalt, und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Falls Sie mit einer Klinik, Leihmutter und einem Anwalt zusammenarbeiten, die sich an einem Ort befinden an dem SURRO CONEXION Sie nicht persönlich begleiten kann, werden wir diese Unterstützung und evtl. notwendige Übersetzungen per Skype anbieten.

  6. EMBRYOTRANSFER.

    Wenn die Embryos in guter Qualität vorliegen, können Sie in die Leihmutter "transferiert" werden. Klargestellt werden sollte, dass die Leihmutter erst mit der Vorbereitung auf den Transfer beginnen kann, wenn alle Verträge im Einverständnis von allen Parteien unterschrieben sind.

  7. BESTÄTIGUNG DER SCHWANGERSCHAFT.

    Nach dem Embryotransfer kann hoffentlich bald die Schwangerschaft bestätigt werden. Wenn die Leihmutter schwanger ist, begleitet die IVF-Klinik sie in der Regel bis zur 8. oder 12. Schwangerschaftswoche. Dann wird die Leihmutter, wie auch bei jeder anderen Schwangerschaft, an ihren zuständigen Frauenarzt überwiesen.

    Der Anwalt kann nun - wenn möglich - mit der Vorbereitung der Feststellung der Elternschaft während der Schwangerschaft anfangen. Dieses Verfahren ist nicht einheitlich und abhängig von der juridischen Lage im jeweiligen Staat, in dem die Geburt stattfinden soll. (Siehe auch "Rechtliche Hinweise").

    Sollte keine Schwangerschaft zustande gekommen sein, kann, abhängig von der Einschätzung des behandelnden Arztes, nach 2-3 Monaten ein erneuter Versuch unternommen werden.

  8. FORMALITÄTEN NACH DER GEBURT.

    Nach der Geburt des Kindes bzw. der Kinder gilt es die nötigen Dokumente (Geburtsurkunde, US Pass, etc.) zu besorgen und evtl. Formalitäten im Konsulat zu erledigen. Der Ablauf kann je nach Herkunftsland der werdenden Eltern variieren. Die Behördengänge und deren Komplexität sind wiederum stark abhängig von dem US-Staat, in dem die Geburt stattfindet.

Wie bereits erwähnt, sind alle oben genannten Leistungen für die werdenden Eltern KOSTENLOS, solange sie eine Agentur auswählen, die mit SURRO CONEXION zusammenarbeitet.

Wenn die werdenden Eltern sich für eine andere Agentur entscheiden, bieten wir dieselben Leistungen an, die wir in dem Fall jedoch separat in Rechnung stellen müssen.

Für weitere Leistungen von SURRO CONEXION wie die Übersetzung von Verträgen, die komplette Begleitung der ganzen Schwangerschaft, zusätzliche Skype-Videokonferenzen mit Agenturen oder Leihmütter, etc. erstellen wir gerne einen individuellen Kostenvoranschlag.